NaWi-Paten-Projekt

Forschen macht allen Spaß, das zeigt das seit Februar 2011 laufende Projekt „NaWi-Paten“. Es hat in diesem Durchgang 10 engagierte Schüler- und Schülerinnen einer achten Klasse und 23 interessierte Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Klassen zusammengeführt. Gemeinsam erforschen sie so spannende Themen wie „Das Plastikgeheimnis der Windel“ oder „Wie bekommt man eine Wasserbombe in eine Flasche?“.  Die Großen bereiten sich dienstags in der 7. Stunde unter Anleitung von Barbara Grotemeyer auf ihre Lehrertätigkeit vor. Hier frischen sie ihr Wissen auf und lernen manchmal auch selbst noch etwas dazu. So gerüstet leiten sie dann im Werkstattunterricht die Kleinen an. Das Stichwort ist hier „Lernen durch Lehren“, so haben alle etwas davon. Für die Paten finden außerdem noch Ausflüge und Patentreffen statt.

Das Projekt wird wissenschaftlich begleitet vom IPN, Kiel. Die Teilnahme ist Dank der Förderung durch die ISH und den Fond der chemischen Industrie für alle Schüler und Schülerinnen kostenfrei.

 

Leitung: Herr Meier